Filteranlagen - Welche ist die richtige für meinen Pool?

Mittwoch, 19. Februar 2020

Filteranlagen - Welche ist die richtige für meinen Pool?

Grundsätzlich haben wir in unserem Shop sehr gute Produktbeschreibungen bei all unseren Produkten, inklusive unserer Filteranlagen. Manchmal aber reicht diese Beschreibung allein nicht aus, somit möchten wir in diesem Artikel etwas näher darauf eingehen.

Ob du dich für eine Sandfilteranlage, eine Kartuschenfilteranlage oder für eine Mischung aus beidem entscheidest, liegt bei dir.

Die Filteranlage sollte am Besten immer anhand der Umwälzleistung ausgewählt werden. Die Umwälzleistung beschreibt die Drehung des Wasser inkl. Widerstand (zum Beispiel Filtersand). Zum Vergleich: die Pumpenleistung ist meist höher, da diese ohne Widerstand berechnet wird.

ALSO: Am Besten immer an der Umwälzleistung orientieren!

Das Wasser des Pools sollte für eine optimale Reinigung zweimal pro Tag gedreht werden. Am Besten geschieht dies in der Nacht, um die Verunreinigungen eines spannenden Tages im Wasser, wieder heraus zu filtern. Verunreinigungen können in diesem Fall Rückstände von Sonnencremen oder zum Beispiel Schmutz der sich an den Füßen befand sein.

Es gibt hierfür eine Faustregel, welche für alle Pools angewendet werden kann.

Beispiel:
Pool - 20 000 l Füllmenge
Filterpumpe 5000 l Umwälzleistung
20 000 : 5000 = 4h

Somit benötigt die Filterpumpe ca. 4 Stunden für eine Drehung des Wassers. Die Filteranlage sollte also ca. 8 Stunden am Tag eingeschaltet sein um eine optimale Reinigung des Wassers zu ermöglichen.