Algenansätze - Wie wird das Wasser wieder klar?

Mittwoch, 19. Februar 2020

Algenansätze - Wie wird das Wasser wieder klar?

Poolpflege ist zwar mit großem Aufwand verbunden, allerdings ein MUSS. Niemand möchte in grünlichen Poolwasser schwimmen. Wir sagen den Algenansätzen den Kampf an und geben dir Tipps, wie du ihnen entgegenwirken kannst!

Benötigt werden Utensilien, um die Wände vom Schmutz zu befreien (Schwämme etc.), ein Kescher oder Poolsauger, pH Minus Granulat.

  • Reinige die Wände des Pools mit Schwämmen. Die Algenansätze werden anschließend mit einem Kescher abgefangen. Falls vorhanden, kann auch ein Unterwasser Staubsauger verwendet werden.
  • Nun stelle den pH-Wert mit einem pH Minus Granulat wieder ein. Der Wert sollte zwischen 7,0 und 7,4 liegen.
  • Schalte nun dein Wege-Ventil an der Filterpumpe auf Rückspülen. Sollte es notwendig sein, tausche den Sand bei deiner Sandfilteranlage aus. Bei Gebrauch einer Kartuschenfilteranlage: Reinige die Anlage in regelmäßigen Abständen. Notfalls muss diese ausgetauscht werden.
  • Bei der Poolpflege mit Chlor sollte eine Stoßchlorierung vorgenommen werden. Stoßchlorierung bedeutet den Chlorgehalt auf 3mg/l des Beckeninhalts zu erhöhen.
  • Wir empfehlen noch Algezid flüssig hinzuzufügen. Das soll während der Reinigung sowie bei der regelmäßigen Wasserpflege immer wieder angewendet werden.
  • Flockkartuschen wären bei Betrieb einer Sandfilteranlage noch zu empfehlen. Diese binden kleine Schmutzpartikel und können dadurch besser gefiltert werden. Die Kartuschen gibst du entweder in den Skimmer oder den Vorfilter der Pumpe. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, achte auf den pH-Wert.
  • Zu guter Letzt nehmen Sie die Pumpe in Dauerbetrieb und lassen diese bis zu 2 Tage laufen. Falls notwendig auch länger.

Wenn dein Pool aber bereits von schwimmenden Algen befallen ist überlege dir gut, ob du nicht gleich einen Wasserwechsel vollziehst. Ansonsten wünschen wir viel Erfolg!